Geschlecht: weiblich
Rasse: Mischling
Geboren: ca. Februar 2017
Größe: 48-53 cm
Geimpft: ja
Gechipt: ja
Kastriert: bei Abgabe ja
Bemerkungen: Das rechte Auge von Linka ist blind.
Aufenthaltsort: Linka befindet sich noch bei ihrer Familie. Falls Sie sich in die Süße verliebt haben, dann können Sie unter den unten genannten Kontaktdaten den genauen Aufenthaltsort erfahren. Sie können dann Linka zum gegenseitigen Beschnuppern gerne besuchen.
Momentan steht ihr Körbchen in 01159 Dresden

Ich bin die Linka und suche ein neues Zuhause.
Ich kam im November 2019 aus der Slowakei in mein jetziges Zuhause. Innerhalb meiner Familie hat sich der Tagesablauf so verändert, dass man mir nicht mehr gerecht werden kann.
Ich habe ein Reizdarmproblem und bekomme nun dauerhaft Enzyme zu den Mahlzeiten, etwas Kortison und andere Medikamente zur Verdauung sowie der Darmgesundheit. Generell habe ich ein Blasenproblem und bekomme auch dafür Medikamente, pflanzlich plus Canipedrin. Ich habe eine Dauermedikation das ist Fakt! Durch die Medikamente werden die Beschwerden allerdings nur gestoppt. Es erfolgt also keine Heilung. Auch finanziell hält sich die Medikation im Rahmen.
Ich suche ein neues Zuhause, in dem man viel Zeit für mich hat, mich ganz doll liebt und wo ich die Liebe nicht teilen muss.
Meine Familie kann ganz viel von mir erzählen und Du kannst und darfst mich auch in meinem jetzigen Zuhause gerne besuchen. 
Bis bald, Deine Linka!

Kontakt: 15758557484
oder über Tierwald: elba49@gmx.de wir leiten es dann weiter zur Kontaktaufnahme

Impressum:

Tierwald e.V.
Vereinssitz: Am Aggerberg 1, 51491 Overath

1. Vorsitzende: Sylvia Martin-Zippel
Telefon: 0170/5886329
E-Mail: sylvia.tierwald@gmail.com
Fax: ++49(0)32226835042

Amtsgericht Köln, VR 19196
Finanzamt Bergisch Gladbach
Steuernummer 204/5807/0532

Sparkasse Trier, IBAN: DE19 5855 0130 0003 6247 31; BIC: TRISDE55XXX

Tierwald e.V. ist ein als gemeinnützig anerkannter Verein mit Sitz in 51491 Overath (Amtsgericht Köln, Registerblatt VR 19196).

Tierwald e.V. verfügt über eine Erlaubnis gemäß § 11 Abs. 1 Nr. 5 Tierschutzgesetz.